5 Fragen an Martin Wolf

1.) Eine resultatmäßige unglaubliche Saison geht zu Ende – welche Teams haben auch sonst die Erwartungen erfüllt oder gar übertroffen?
Auch wenn es abgedroschen klingt, Resultate sind zwar wichtig, aber viel wichtiger ist schon die Art und Weise, wie sie zustande kommen. Es haben eigentlich alle Teams den Erwartungen entsprochen, einige haben sie noch echt übertroffen.
2.) Welche Teams haben im Frühjahr die meiste Steigerung durchgemacht?
So wie unsere kommende U-13 auftritt, sich jetzt altersgleich im Jahrgang 2005 schon mit den besten Österreichs tatsächlich messen kann – das ist schon unglaublich toll und erinnert mich an unseren Ausnahmejahrgang 1997 – wer weiß, vielleicht wird das Team noch besser, jedenfalls werden sich mehr als zwei von damals den Weg in eine Akademie finden.
Aber auch die Jahrgänge 2006 und 2007 haben sich mittlerweile überregional Respekt verschafft und in den diversen Meisterschaften sprechen die Ergebnisse Bände.
Besonders hervorheben muss man aber auch unsere U-9 mit jenen 2007ern, die altersgleich gespielt haben. Dieses Team hat durch geänderte Einstellung im Frühjahr mit einer Trainingsbeteiligung und – begeisterung, die zuvor immer eher jazunwürdig war, richtig aufgeholt.
Bei den Jüngeren sind wir sowieso ständig auf der Überholspur.
3.) Was ändert sich in der neuen Saison?
Grundsätzlich bleibt das meiste beim Alten, es hat sich fast alles bewährt. Das heisst aber nicht, dass wir intern noch mehr versuchen, Optimierungen vor allem in der Administration herzustellen. Die Kadernominierungen jahrgangsübergreifend sind auch immer kompliziert, aber das wollen wir beibehalten, weil es unsere besondere Qualität ausmacht und dem einzelnen herausragenden Spieler zugute kommt.
4.) Du gibst die Funktion des Kassiers an Uwe Supperer weiter?
Ja, nach genau 2 Jahren übergebe ich am 1.7. mein Amt als Kassier an Uwe, der ja leider als Trainer aufhört. Es war zeitgleich mit der sportlichen Leitung von U-7 bis U-12 fast nicht mehr zu bewerkstelligen. Außerdem will ich selbst wieder einmal in der Woche am Platz stehen, das ist mir abgegangen.
5.) Der Kooperationspartner aus Salzburg nimmt von Euren Erfolgen Notiz?
Das ist schon der Fall, auch fällt den Bullen unsere Steigerung bei den Spielen gegeneinander auf. In der neuen Saison kommt für die Sicki-Truppe für einzelne noch die Möglichkeit dazu, bei überregionalen Spielen und Turnieren als Gastspieler bei RBS dabei zu sein, darauf freue ich mich ebenso wie auf die Salzburg-Aufenthalte mit einigen Spielern.

Hinterlassen Sie eine Antwort