In dieser Rubrik berichten wir über JAZ-Spieler, die sich als sog. Eigenbauspieler erst nach dem Ende ihrer Ausbildungszeit verändert haben oder aber in eine Akademie gewechselt sind. Spieler, die an uns bloß verliehen waren, sind hier nicht berücksichtigt.

off

Ex-JAZ Spieler gemeinsam erfolgreich – ist Geschichte!

Im zweiten gemeinsamen Pflichtspiel seit ihrem JAZ-Abgang im Juni 2014 waren Patrick Schroll und Dennis Weigelt mit dem SV Frohnleiten in der steirischen Landesliga siegreich – und wieder gegen Kapfenberg, damals gegen die U-17 mit 10:0, diesmal gegen die KSV-Amateure mit 3:1.

Posted On 07 Aug 2016
, By
off

STEFAN KREIGER

Wie viele seiner ehemaligen U17 Kollegen wird auch Stefan den Jugendfußball verlassen und im Pirka Mittelfeld versuchen die Fäden zu ziehen. Er bringt hier von den jungen Spielern die meiste Erfahrung mit, durfte er im Frühjahr schon einige Spiele für Pirka bestreiten.

Posted On 26 Jul 2016
, By
off

MORITZ SAKL

Sakl Moritz, ebenso wie Amer Habibovic gerade mal 15 Jahr alt geworden wird auch für Pirka auflaufen. Er ist bereits in den Vorbereitungsspielen durch seine extrem ruhige Spielart positiv aufgefallen.

Posted On 26 Jul 2016
, By
off

AMER HABIBOVIC

In der Saison 2017/18 hat Amer zum SC Kalsdorf in die Regional- bzw. Unterliga gewechsel, wo er auch seine Einsätze bekam.

 

Amer ist gerade 15 Jahre alt und wird auf Grund seiner fußballerischen und körperlichen Voraussetzungen ebenfalls für Pirka in der 1. Klasse auflaufen und so Erfahrung im Kampfmannschaftsfussball sammeln

Posted On 26 Jul 2016
, By
off

MAX EBNER

Auch den Max hat es in der Saison 2017/18 zu einem neuen Verein gezogen. Er spielt nun für den SV Thal.

 

Max Ebner, Jg. 2000 fällt ebenfalls durch sein ruhiges, stressfreie Spiel auf. Auch die vielen Positionen die er spielen kann werden ihm mit Sicherheit sehr viele Einsätze in Pirka ermöglichen.

Posted On 26 Jul 2016
, By
off

SEBASTIAN KROPF

In der Saison 2017/18 zog es den Sebstian zum Ligakonkurenten nach Pachern, wo er für den SV Pachern zu den erfolgreichsten Torschützen gehört. Auch gegen seinen Ex-Klub den SV Pirka gelang ihm ein Tor in der Meisterschaft.

Kropf Sebastian ist mit seinen 16 Jahren vor allem körperlich sehr weit und gehört deshalb schon in den Erwachsenen Fußball. Ihn zeichnet vor allem sein Tempo und seine Dynamik aus.
Wird er die Ansprüche an sich selbst in Grenzen halten können wird er viel Wirbel im li Pirka Mittelfeld machen.

Posted On 26 Jul 2016
, By
off

KILIAN RIESTER

Auch den Kilian zog es in die Ferne. Seit der Saison 2017/18 netzt er für den Oberliga-Club Bad Waltdersdorf und spielt sich dort immer mehr in den Vordergrund.

 

Riester Kili wird, und das ist aus Pirka Sicht sehr erfreulich, noch 1 Jahr anhängen. Hoffentlich bleibt er in der kommenden Saison verletzungsfrei damit er nächstes Jahr den „nächsten“ Schritt machen kann und in eine höhere Liga wechseln kann.

Posted On 26 Jul 2016
, By
off

TOBIAS TOMKA

Tobias Tonka nützte die Wintertransferzeit 2018 für einen Wechsel zum SC Elin Weiz, die derzeit eine Mannschaft in der RLM bzw. OL Süd-Ost haben, wo Tobi hoffentlich baldFuß fassen wird.

Mit Saisonbeginn 2017 verteidigt Tobias das Feld für den UFC Bad Radkersburg.

Wie sein Freund Raffi Mohr wechselt auch Tobias nach einem sehr erfolgreichen Jahr 1. Klasse mit 17 Jahren in die OL zu Bad Waltersdorf.

Posted On 26 Jul 2016
, By
off

RAFFAEL MOHR

Die Saison 2017/18 begann mit einer längeren Verletzungspause, ehe Raffael beim OL Verein SV Pachern im Spätherbst wieder durchstarten konnte.

 

Eine Saison in der 1. Klasse und 18 Meisterschaftstore später wechselt Raffi mit 17 Jahren in die OL nach Bad Waltersdorf – der logische nächste Schritt !

Posted On 26 Jul 2016
, By
off

NICO KAISER

Kaiser Nico – noch keine 16 Jahre alt wird Nico das Abenteuer Kampfmannschaft in Pirka annehmen. Nico ist sehr universell im Zentrum einsetzbar und so versuchen viele Spielminuten zu bekommen.

Posted On 26 Jul 2016
, By
off

MANUEL SCHUSTER

Schuster Manuel ist ein extrem begabter Linksfuß mit sehr viel Instinkt. Wenn seine Einstellung und der Trainingsfleiß passen wird er dem SV Pirka in der 1. Kl. sofort weiterhelfen können.

Posted On 26 Jul 2016
, By
off

WOLFGANG SCHWARZ

Mit Saisonbeginn 2017/18 wechselte Wolfgang zum SV Tobelbad in die UL-Mitte.

Wolfgang SCHWARZ wird auch in diesem Jahr für den SV Pirka auf Punktejagd gehen. Wolfi hat inzwischen maturiert und  strebt das Medizin-Studium an. Von daheim bis Pirka muss Wolfi gerade einmal umfallen – ein Glück für unseren Kooperationspartner, der mit Wolfgang Schwarz einen echten „Achter“ zur Verfügung hat, den hohe technische Qualität und Kampfgeist auszeichnen. (25.07.2016)

 

WOLFGANG SCHWARZ gehört dem Kader des SV Pirka ebenfalls an und hat sich nach langer urlaubsbedingter Absenz mittlerweile einen Stammplatz ergattert. Auch er spielt somit regelmäßig mit den weiteren JAZ U-17 Spielern Raffael Mohr, Tobias Tomka und Michael Ertl. (29.09.2015)

Der nächste JAZ-Abgänger (weil Jahrgang 1998) wechselt zum SV Pirka mit dem Ziel gemeinsam mit Gernot Wolf und Marcel Wölfel den typischen JAZ-Spielstil erfolgreich im KM-Bereich fortzusetzen.

Posted On 13 Jul 2015
, By
off

DANIEL „Chicci“ SCHROLL

Und wieder eine Stufe höher – von der Oberliga wird es Chicci heuer im Frühjahr 2018 vielleicht sogar in die Regionalliga als Spieler des FC Gleisdorf schaffen. Seite an Seite mit seinem Bruder Patrick Schroll werden die „Schrollis wie in alten Zeiten“ gemeinsam ihr Bestes geben.

Daniel „Chicci“ SCHROLL bleibt beim SVU Liebenau und wird ganz sicher schon mehr als bloß Thema für deren „Erste“ in der Unterliga sein. (26.07.2016)

 

DANIEL „Chicci“ SCHROLL pendelt beim SVU Liebenau derzeit noch zwischen Unterliga- und 1.Klasse-Einsätzen. (29.09.2015)

Ein Jahr früher als viele anderen, weil noch U-17 spielberechtigt, wechselt das JAZ-Urgestein bereits in eine KM, und zwar wie im Vorjahr sein Bruder nach Liebenau in die Unterliga. (13.07.2015)

Posted On 13 Jul 2015
, By
off

MARCEL WÖLFEL

Marcel WÖLFEL hat nach unserem Kenntnisstand seine Fußballschuhe vorerst leider ad acta gelegt. (26.07.2016)

 

Marcel Wölfel ist ebenfalls Spieler des Kooperationsvereines SV Pirka, derzeit leider noch nach längerer Verletzung ohne Meisterschaftseinsatz (und hoffentlich nicht schon wieder auf Vereinssuche). (29.09.2015)

Das erste Jahr KM fiel bei Marci durchwachsen aus, im Herbst beim SV Pirka spielte er zwar regelmäßig, im Frühjahr beim SV Preding jedoch zu wenig, sodass er es nun erneut in Pirka probiert – diesmal mit zahlreichen ehemaligen Mitspielern. (13.07.2015)

SV Pirka – (JAZ GU-Süd bis Sommer 2014)

Referenzen:134 NW-MS-Spiele, 36 Tore (zentrales Mittelfeld offensiv und defensiv)
Marci wird den ständigen Titelanwärter unseren Kooperationspartner verstärken und hofft zu Recht darauf, schon im ersten KM-Jahr einem Meisterteam anzugehören.

Posted On 29 Jun 2014
, By
off

DENNIS WEIGELT

Auch den Dennis hat es 2017 zum SV Thal in die Oberliga verschlagen, wo er sicher den einen oder alten Bekannten trifft.
Dennis WEIGELT wechselt innerhalb der Landesliga von TUS Heiligenkreuz zum SV Frohnleiten, bei dem auch sein Freund Patrick SCHROLL spielt. (25.07.2016)
Dennis ist bei Heiligenkreuz am Waasen in der Landesliga oft in der Startaufstellung zu finden, erzielte gegen den DSV Leoben in der 7.Runde auch das Goldtor zum 2:1 Auswärtssieg. (29.09.2015)

25 Einsätze in der Ladesligasaison beim frischen gebackenen Vizemeister TUS Heiligenkreuz am Waasen sprechen ebenso eine deutliche Sprache wie die 2 Tore des Mittelfeldallrounders. Dennis Weigelt hat den Sprung bereits in der ersten Saison geschafft. Dennis bleibt in Heiligenkreuz. (13.07.2015)

TUS Heiligenkreuz/W., steirische .Landesliga (JAZ GU-Süd bis Sommer 2014)

Bereits in der Saison 2013/14 hatte Dennis vier Einsätze in der Kampfmannschaft von Heiligenkreuz am Waasen, nun ist er fixer Bestandteil des 22 Mann-Kaders des Landesligisten

Referenzen: 156 NW-MS – 73 Tore (Allrounder in allen zentralen Positionen)

 

Posted On 29 Jun 2014
, By
off

PATRICK SCHROLL

Von der RL-Mitte in Allerheiligen ist Patrick jetzt beim FC Gleisdorf für das Frühjahr 2018 gelandet, wo er vielleicht bald mit seinem Bruder „Chicci“ Schroll gemeinsam dem runden Leder nachlaufen wird.

Patrick SCHROLL bleibt beim SV Frohnleiten. Es ist zu hoffen, dass unserem ehemaligen blonden Flügelflitzer nach einem verletzungsträchtigen Frühjahr nun wieder eine von vielen Saisonen folgt, in denen „Pati“ so wie früher bei uns stets topfit ist. (25.07.2016)

PATRICK SCHROLL spielt beim SV Frohnleiten stets von Beginn an und fast immer durch, meist als linker Verteidiger. Derzeit weilt Patrick beim Bundesheer und macht den Grundwehrdienst (29.09.2015)

Auch in Frohnleiten zählt „Patti“ von Anfang an zur Stammelf und kann – trotz durchwachsenem Saisonbeginn – darauf verweisen. (01.09.2015)

Wenn auch zwei Klassen tiefer in der Unterliga so doch ebenfalls erfolgreich war Patrick Schroll, der in der Saison 2014/15 stets in der Stammelf von SV Union Liebenau stand. Nun steht der rnächste Karriereschritt mit dem Wechsel zu Landesligist Frohnleiten an. (13.07.2015)

 Unterliga-Klub SV Union Liebenau – (JAZ GU-Süd bis Sommer 2014) 

Der blonde linke Flügelflitzer wird definitiv in Zukunft beim Unterliga-Klub SV Union Liebenau unter dem Neo-Trainer Michael Weinhandel sein erstes Jahr in der Kampfmannschaft bestreiten.

Referenzen:  178 NW-Meisterschaftsspiele, 72 Tore (Angriff, linker Flügel, linker Außenspieler)

Posted On 29 Jun 2014
, By
off

TOMAS KOLLY

Tomas KOLLY  hat nach dem SC Kalsdorf unserem Kenntnisstand entsprechend seine Fußballkarriere vorerst beendet und beginnt zu studieren. (25.07.2016)

Die wenigen Kadereinberufungen in Heiligenkreuz haben bei Tom Änderungswünsche hervorgerufen, nun geht er nach Kalsdorf und wird vermutlich in der KM II (Unterliga) starten. (13.07.2015)

TUS Heiligenkreuz/W., steirische .Landesliga (JAZ GU-Süd bis Sommer 2014)

Auch Tomas Kolly ist mutig genug, das schwierige Unterfangen steirische Landesliga im Alter von noch nicht einmal 18 Jahren zu wagen und gehört dem Kader von TUS Heiligenkreuz am Waasen in der Saison 2013/2014 so wie seine JAZ-Vereinskollegen Dennis Weigelt und Gernot Wolf an.

Referenzen: 167 Meisterschaftsspiele, 14 Tore (rechter Außenspieler, Innenverteidiger)

Posted On 29 Jun 2014
, By
off

GERNOT WOLF

Aufgrund beruflicher Wünsche wurde die Fußballkarriere von Gernot im Frühjahr 2017 endlich an den Nagel gehängt. Er ist nur mehr als Trainer im JAZ GU-Süd tätig. (Mai 2017)

 

Gernot WOLF – unser U-12 Co-Trainer, der als erster JAZ-Spieler auch die Trainer-Karriere in Angriff genommen hat, bleibt so wie Wolfi Schwarz dem Kooperationspartner SV Pirka erhalten – wir hoffen, dass er seine Knieprobleme in dieser Herbstsaison überwindet – dann müssen sich die Gegner so wie im vergangenen Herbst wieder anschnallen. (25.07.2016)

GERNOT WOLF, der erste JAZ-Abgänger, der mittlerweile auch ein JAZ-Traineramt (U-10 Co-Trainer bei Robert Horvath) innehat, spielt mit dem SV Pirka Woche für Woche an der Tabellenspitze und ist in der Schützenliste mit bereits 9 Treffern ganz vorne zu finden. (29.09.2015(

Auf den ersten Blick war auch Gernot Wolfs erste fixe KM-Saison erfolgreich, sein Verein TUS Heiligenkreuz a.W., bei dem er bis April allerdings regelmäßig Reservist war, wurde Vizemeister, danach der Wechsel zum Unterligaklub SV Peggau, welcher überlegener Meister und damit Aufsteiger in die Oberliga-Mitte wurde. Allerdings wurde Gernot meist in der KM II eingesetzt, in der ihm in 5 Spielen immerhin 4 Tore gelangen. Zudem wurde SV Peggau II Vizemeister in der 1.Klasse.
Nun will der JAZ-Heimkehrer mit dem SV Pirka erfolgreich sein. (13.07.2015)

TUS Heiligenkreuz/W., steirische .Landesliga (JAZ GU-Süd bis Sommer 2014)

Schon in der Frühjahrssaison erkämpfte er sich wertvolle Einsatzminuten in der höchsten steirischen Spielklasse, die mit zwei Toren (Ausgleichstor zum 3:3 in Anger und 1:0 beim 1:1 in Frohnleiten) und zwei Einsätzen in der Startelf belohnt wurden. Jetzt hat er ein Jahr die Chance, im schwarz/gelben Kooperations-Ensemble von Hannes Thier Fuß zu fassen.

Referenzen: 139 NW-MS-Spiele, 69 Tore (alle Offensivpositionen, 6er)

Posted On 29 Jun 2014
, By
off

HANNES WOLF

Seit Saisonbeginn 2017 ist Hannes ein Fixstarter in der ersten Mannschaft von Red Bull Salzburg.

Hannes WOLF – der JAZ GU-Süd Export nach Salzburg scheint sich beim FC Liefering in der Sky-Go-Erste-Liga bereits in die Stammelf gespielt zu haben – in der Vorbereitung bewies er gegen 1860 München II und andere Treffsicherheit, der Höhepunkt war aber sicher der 4:3 Sieg im Aufbauspiel gegen Champions-League-Teilnehmer Ajax Amsterdam. (25.07.2016)

 

Meister mit der AKA RED BULL Salzburg, dazu Torschützenkönig in diesem Bewerb und die ersten Einsätze in der österreichischen U-16 Nationalmannschaft – das sind die Highlighst des ersten Jahres nach dem Wechsel. Besonder stolz macht uns seine Fitness, war er doch in allen 22 Meisterschaftsspielen stets in der Stammelf. (13.07.2015)

AKA RED BULL Salzburg (JAZ GU-Süd bis Sommer 2014)

Am 27.7. geht´s in die nagelneue RBS-AKA….. Unser Torschützenkönig der Bundesländernachwuchsmeisterschaft Saison 2012/2013 hofft nach seiner langwierigen Verletzung auf einen guten Start in der AKA U-16.

Referenzen: 134 NW-MS-Spiele, 186 Tore (alle Offensivpositionen)

Posted On 29 Jun 2014
, By
off

JAKOB MEIERHOFER

Auch 2017/18 bleibt Jakob der Admira treu.

 

Jakob MEIERHOFER hat für die Admira erneut unterschrieben – das heisst Jaki hat nicht nur die AKA-Ausbildung in der Südstadt absolviert, sondern spielt in der Regionalliga-Ost und bleibt im Bundesliga-Kader der Admira.(25.07.2016)

JAKOB MEIERHOFER, der bereits dem Bundesligakader von Admira Wacker angehört, kam in der Regionalliga-Ost bisher in zwei Meisterschaftsspielen zum Einsatz, sammelt zwischendurch auch Spielpraxis in der U-18. (290915)

Die ersten Einsätze in der Regionalliga – wir berichteten – sprechen für sich. „Jaki“ ist auch offizieller Kaderspieler des österreichischen Bundesligisten und wer weiß, ob die Nr.3 im Tor nicht auch seinen ersten Bundesligaeinsatz in dieser Saison feiern darf… (01.09.2015)

Von der AKA Admira in die Regionalliga zu den Admira-Amateuren – so schnell geht´s. Jakob Meierhofer geht unbeiirt seinen Weg und kommt voraussichtlich zu zahlreichen Einsätzen in der dritthöchsten österreichischen Liga. (13.07.2015)

AKA Admira (JAZ GU-Süd bis Sommer 2013)
Unser ehemaliger Einsergoalie mit der Nummer 28 hat bereits eine volle Saison bei AKA Admira absolviert und neben U-18 (und U-16)-Einsätzen auch schon dem Admira Amateure-Kader angehört.

Lesen Sie auch das Interview des Bruders von Daniel Beichler vom Mai dieses Jahres.

Referenzen: 197 Nachwuchs-MS-Spiele(Tormann, 23 Tore bei Feldspielereinsätzen!)

Posted On 29 Jun 2014
, By
off

JULIAN LAMPRECHT

Auch der Julian bleibt 2017/18 ein fixer und wertvoller Bestandteil in der OL in Frauenthal.
JULIAN LAMPRECHT muss bei Frauental in der Oberliga nach toller Vorbereitungszeit sein Können nun gegenüber dem neuen Trainer Ewald Ratschnig unter Beweis stellen, was schon angesichts der Tabellensituation und der nun zu erwartenden Spielweise nicht leicht wird. (29.0.2015)

Unser ehemaliger 98er-AKA Steiermark Export hat sich nun unbefristet für Frauental entschieden. (13.07.2015)

AKA Sturm/Steiermark (JAZ GU-Süd bis Sommer 2012)

Unsere Leihgabe an die steirische AKA war heuer Kapitän der AKA Sturm/Steiermark U-16 B und hat berechtigte Hoffnung, in die TOTO-Liga zu wechseln.

Posted On 29 Mai 2014
, By