U11 Spielbericht

Posted On 27 Jun 2017
By :
Comment: Off
Trotz großartigem Spielbeginn gegen den WAC hieß es nach 7 Minuten 0:1, danach ging nicht mehr viel in Richtung der Kärntner, die mit einem zweiten herrlichen Kopfballtor die Partie mit 2:0 für sich entschieden.
Noch stärker war dann der Auftritt gegen den Villacher SV, aber außer einem Lattenpendler sah es wieder so aus, als ob keiner das ersehnte Tor schießen möchte, das gelang den Gästen aus ihrem einzigen Gegenangriff.
Mit zwei Niederlagen im Gepäck ging´s gegen Liebenau, und nachdem Pierre Mohr einen lupenreinen Hattrick erzielt hatten, begannen auch die anderen Spieler ihre Scheu vorm Toreschiessen abzulegen.
Und so wär es spannend im Viertelfinale geworden, doch dann machte bekanntlich der große Regen alles an diesem Spieltag zunichte.